SMM (6)

Die abstiegsgefährdete 1. Pfäffiker Mannschaft hätte dringend einen Sieg gebraucht. Gegen das starke Winterthur III hat es nicht sollen sein. Immerhin bleibt mit dem 4:4 Unentschieden ein Hoffnungsschimmer für die letzte Runde.

Die 2. Pfäffiker Mannschaft war gegen Nimzowitsch 4 nicht eben vom Glück verfolgt und verlor mit 1,5 – 4,5 Punkten.

Details wie immer unter SMM 2019

Ferien

Infolge Schulferien fällt der Spielbetrieb an folgenden Daten aus:

Di 16.7. Schulferien KEIN Spielbetrieb
Di 23.7. Schulferien KEIN Spielbetrieb
Di 30.7. Schulferien KEIN Spielbetrieb
Di 6.8. Schulferien KEIN Spielbetrieb
Di 13.8. Schulferien KEIN Spielbetrieb

SMM (5)

Ein bitter notwendiger Sieg blieb der 1. Mannschaft auch gegen Sprengschach Wil verwehrt. Beim 4:4 fehlte also nur ein halber Punkt. Die Situation für den Liga-Erhalt wird ungemütlich, befindet sich Pfäffikon 1 zusammen mit Wädenswil 1 doch am Tabellenende, zumal der direkte Verfolger Réti Zürich III sich dank eines Sieges absetzen konnte.

Nicht besser erging es der 2. Mannschaft, die gegen Schaffhausen Munot 3 nur drei Remis erzielen konnte und zwei Forfaitpunkte hinnehmen musste.

Die Details findet man hier

SMM (4)

Mit zwei Unentschieden gingen die zwei Pfäffiker Mannschaften nach Hause. Die 1. Mannshaft gegen Wädenswil 1 und die 2. Mannschaft gegen Gligoric 2. Für die 1. Liga Mannschaft wird es langsam ungemütlich, steht sie doch am Schluss der Tabelle. Die Die Details findet man hier

SMM (3)

Pfäffikon 1 – St. Gallen II: In der 3. Runde musste die Pfäffiker-Mannschaft eine unglückliche Niederlage hinnehmen, die ganz und gar nicht dem zwischenzeitlichen Spielverlauf entsprach. Mindestens ein unentschiedener Ausgang wäre verdient gewesen. So wartet der letztjährige Aufstiegs-Teilnehmer Pfäffikon 1 weiterhin auf den ersten Punktgewinn.

Illnau Effretikon 1 – Pfäffikon 2: Wie schon in der 2. Runde konnte sich die 2. Mannschaft ein Unentschieden erkämpfen.

Die Detailresultate findet man hier

SMM (2)

Pfäffikon 1 – Glarus 1: Mit einer grossen Überraschung wurde die 1. Pfäffiker Mannschaft konfroniert, setzten die Glarner doch am ersten Brett IM Fabian Bänziger ein. Die zweite Niederlage in Folge beschert den Pfäffikern in der Zwischenrangliste den unangenehmen letzten Platz.

Pfäffikon 2 – Réti 5: Wenigstens die 2. Mannschaft durfte sich ohne Kopfschmerzen nach Hause begeben, resultierte doch ein Remis den Ausgang dieses Matches.

Die Resultate im Detail


SGM (7)

In der 7. Runde vom 16. März 2019 gewann die nach sechs Runden ohne Punkte dastehende 1. Pfäffiker Mannschaft zwar das direkte Duell gegen den Vorletzten Sihlfeld 6:2. Nötig wäre aber 6½:1½-Sieg gewesen, um mit dem Zürcher Quartierverein gleichziehen und einen Stichkampf gegen den Abstieg zu erzwingen. Dafür erkämpfte die 2. Mannschaft einen Sieg und sicherte sich damit den Ligaerhalt.

2. Bundesliga, Zone B
Pfäffikon – Sihlfeld 6:2 (D. Mäder – Ph. Aeschbach ½:½, Hugentobler – Kalbermatter ½:½, Huss – Egli 1:0, Ch. Mäder – W. Aeschbach 1:0, Mülli – Meier ½:½, Singeisen – Kuchen 1:0, Züst – Koch ½:½, Joller – Schaudt 1:0)

2. Regionalliga, Zone G
Pfäffikon 2 – Schaffhausen-Munot 3:2 (Urs Leuenberger – Ingo Klus 1:0, Kaspar Bänninger – Robert Schweizer 1:0, Anton Paschke – Maurus Meier ½:½, Andreas Haldi – Yun Pan 0:1, Ulrich Jung – Robert Schetty ½:½)