Simon+Pascal für die SJEM 2022 qualifiziert

Am Qualifikationsturnier 08 in Oberägeri vom 8. – 10. April 2022 für die Schweizerische Jugendschach Einzelmeisterschaft 2022 in Biel haben auch Simon und Pascal Schellenberg teilgenommen. Dabei erzielten sie folgende sehr gute Resulate und sind somit beide für den SJEM-Final in Biel qualifiziert, wobei zu bemerken ist, dass Simon durch seinen Sieg im vorhergehenden Quali-Turnier in Walenstadt schon direkt qualifiziert war. Dazu auch der SSB-Bericht.

Simon Schellenberg U16
Startrang 7
Rang 1 und alleiniger Sieger mit 6,0 Pkt aus 7 Partien (+5 -0 =2)
Elo-Performance = 2065
FIDE Elo +/- (+ 77,2)
Direkter Link zum Turnier

Pascal Schellenberg U12
Startrang 7
Rang 5 mit 5 Pkt aus 7 Partien (+5 -2 =0)
Elo Performance = 1616
FIDE Elo +/- (+ 23,6)
Direkter LInk zum Turnier

Die Jugendschachbetreuer freuen sich riesig über diesen erneuten Erfolg der beiden Youngsters und wünschen den beiden viel Glück am kommenden Final. Bericht dazu wird zu gegebener Zeit folgen.

Corona-Massnahmen ab 1.4.2022

Nachdem der Bundesrat per 1. April 2022 alle Massnahmen aufgehoben hat, gelten gemäss den Vorgaben der Vermieter unseres Schachlokals noch die folgenden Regeln:

  • Besuchende, Mieter/-innen, Pensionäre/-innen, alle externen Personen Maskenpflicht in den Innenräumen
  • Handhygiene (regelmässig desinfizieren und waschen)
  • Abstand halten in Innenräumen, wo keine Maske getragen werden kann wie z.B. in der Cafeteria
  • Räume regelmässig lüften, 1x pro Stunde 5-10 Min

Rolf Angst verstorben

† Rolf Angst verstorben (6.10.1939 – 19.2.2022)

Mit grosser Bestürzung muss ich bekanntgeben, dass ein weiteres, hoch angesehenes Klubmitglied verstorben ist. Mit Rolf Angst haben wir einen äusserst engagierten, hilfsbereiten und lieben Kameraden verloren. Überall war Rolf Angst mit Herzblut im Einsatz. Unter anderem betätigte er sich noch bis Ende 2018 als eifriger Betreuer im Jugendschach. An den traditionellen Junioren-Chlaus-Blitzturnieren spendete er seine beliebten «Chlaussäcke». Bei internen/externen Junioren-Wettkämpfen gegen andere Schachklubs und den vielen Schülerschach-Meisterschaften durfte man auf seine Mitarbeit zählen. Die Idee der «J & Alt Turniere» kam von Rolf, der dann auch gleich die Organisation dafür übernahm. Rolf war sich auch nicht zu schade, als Fahrer für Jugendliche und sonstige Spieler den Transportdienst zu übernehmen oder als Mannschaftsleiter in die Bresche zu springen. Wir sind traurig und werden Rolf Angst vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Stille Grüsse
Kurt Utzinger
Präsident Schachklub Pfäffikon